Fini’s Feinstes Logo
Bild zu Honigstreifen

Honigstreifen

3 Stimmen
Gelingt einfach
45 Minuten
25 Min. Zubereitung
20 Min. Backzeit

Zubereitung

  1. Bitterkuvertüre fein hacken. Hirschhornsalz in Rum auflösen.

  2. Honig und Staubzucker in einem Topf unter Rühren langsam zum Kochen bringen. In eine Schüssel umfüllen, Mandeln und Pistazien einrühren und die Masse leicht abkühlen lassen.

  3. Fini´s Feinstes Weizenmehl, Kakaopulver, Salz, Zimt, Orangenschale und Rum zur Honigmischung geben. Alles verrühren, dann die gehackte Kuvertüre einarbeiten. Zum Schluss mit den Händen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt bei Zimmertemperatur etwa 2-3 Stunden ruhen lassen.

  4. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf Backblechgröße ausrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr bei 160 °C (Ober- und Unterhitze) auf der untersten Schiene ca. 20 Minuten backen.

  5. Inzwischen für die Glasur Staubzucker und Eiklar glatt rühren und in ein Papierstanitzel füllen. Den Lebkuchen kurz überkühlen lassen, mit der Zuckerglasur verzieren und mit Pistazien bestreuen. Noch lauwarm in Streifen schneiden (ca. 1,5 x 6 cm). Trocknen lassen.

Bild zu Honigstreifen

Zutaten

für ca. 1 Backblech

Teig

100 g Bitterkuvertüre
1 TL Hirschhornsalz
ca. 3-4 EL Rum oder Orangensaft
250 g Honig (zB Waldhonig)
100 g Staubzucker
150 g Mandeln, gerieben
25 g Pistazien, fein gehackt
250 g Fini´s Feinstes Weizenmehl glatt
20 g Kakaopulver
1 Prise Salz
½ TL Zimt, gemahlen
abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange

Dekoration

200 g Staubzucker
1 Eiklar
ca. 25 g Pistazien, grob gehackt
Rezept bewerten

Sollte der Teig zu klebrig sein, arbeiten Sie noch etwas Mehl ein.
Hirschhornsalz ist bspw. in Reformhäusern erhältlich.
Um die weiche Konsistenz des Lebkuchens zu erhalten, geben Sie ein Stück einer Orange oder eine Apfelhälfte in die Gebäckdose. Durch das Obst bekommt der Lebkuchen gleichzeitig ein fruchtiges Aroma.
Lassen Sie den Lebkuchen ca. 1 Woche in einem Behälter rasten und lagern Sie ihn am besten getrennt von anderen Sorten. Durch die Gewürze könnten andere Kekse das Aroma aufnehmen.

Ähnliche Rezepte

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

Rezepte-Newsletter

Melde dich jetzt für den Fini's Feinstes Newsletter an und erhalte regelmäßig spannende Tipps und Tricks oder lass dich von meinen Rezeptideen inspirieren.

Back to top