Fini’s Feinstes Logo

So setzt du selbst Sauerteig an

Alles über Sauerteig

Jedes selbst gebackene Brot mit Sauerteig beginnt mit einem Sauerteig Ansatz, auch Ura oder Anstellgut genannt. Dieses natürliche Treibmittel, ein Ferment aus Mehl und Wasser, ist auch zu Hause einfach selbst herzustellen und die haltbare Basis für jedes Sauerteigbrot. Die Zubereitung eines Sauerteig Ansatzes erfolgt in wenigen Schritten, die sich über 5 Tage verteilen. Danach ist der Sauerteig Ansatz fertig und bereit zum Brotbacken.

Video: Sauerteig einfach selbst ansetzen. 

Die Zeiteinteilung ist entscheidend

So einfach die einzelnen Schritte selbst auch sind, es braucht Zeit, ein Brot mit einem selbst hergestellten Sauerteig zu backen. Willst du nächste Woche dein erstes selbstgebackenes Brot verkosten, fange noch heute mit dem Sauerteig Ansatz an.

Diese Zeit benötigst du dafür:

Sauerteig Ansatz5 Tage
Vorteig18 Stunden
Brotteig und Backen3 Stunden

Die richtigen Utensilien für deinen Sauerteig Ansatz

Der erstaunliche Vorgang, Mehl und Wasser zu vermengen und diesen mit Hilfe der Natur zu „versäuern“, wurde schon vor tausenden Jahren kultiviert und überliefert. Es reicht vollkommen aus, bei der Zubereitung einfach sauber zu arbeiten und bei Gefäßen und Rührwerkzeugen natürliche Materialien zu wählen. Das brauchst du für deinen Sauerteig:

  • großes Glas mit Deckel (z.B. ein 500 ml Einmachglas)
  • Holzlöffel oder Stäbchen zum Umrühren
  • Waage
  • Fini´s Feinstes Mehl
  • lauwarmes Wasser

Das Rezept für deinen Sauerteig Ansatz

In einem 500 ml Glas werden am ersten und an allen darauffolgenden 4 Tagen je 50g Fini''s Feinstes Mehl mit 50ml lauwarmem Wasser verrührt, bzw. ergänzt, abgedeckt und zum Rasten an einen ruhigen Ort mit Zimmertemperatur gestellt.

Nach 3-4 Tagen bilden sich die ersten Bläschen. Das Wunder der Natur, die Fermentierung mit Milchsäurebakterien, die sich der Sauerteig Ansatz aus der natürlichen Umgebung holt, startet seinen Lauf.

Wenn sich nun die ersten Bläschen gebildet haben ist der Sauerteig Ansatz fertig! Der Vorteil des Glases ist es, du kannst sie von Außen gut sehen. Dein Sauerteig hat eine cremige Konsistenz. Nun kannst du den ersten Ansatz zum Brotbacken entnehmen.

Der Rest kommt in den Kühlschrank und wartet auf weiteren Einsatz. Wird der Sauerteig Ansatz richtig „gefüttert“ und gut „gepflegt“ hält er Wochen, manchmal sogar Monate.

Sauerteig Ansatz Tag 1 bis 5

Sauerteig Ansatz Tag 1 bis 5

Sauerteig kann mit jeder beliebigen Mehlsorte angesetzt werden

Üblicherweise wird ein Sauerteig mit Roggenmehl angesetzt. Der Roggensauerteig gibt dem Brot den typischen und natürlichen Geschmack. Ein Sauerteig lässt sich aber auch mit anderen Mehlsorten wie Weizen- oder Dinkelmehl zubereiten. Hast du deinen Sauerteig Ansatz einmal mit einer Mehlsorte gestartet, solltest du auch dabei bleiben und nicht wechseln.

Hast du noch Fragen?

Die häufigsten Fragen zum Ansetzen von Sauerteig sowie meine Antworten dazu habe ich dir in meinen Sauerteig FAQs zusammengefasst.

AuthorFini’s Feinstes
Datum

Diese Blogbeiträge könnten dich auch interessieren:

Rezepte-Newsletter

Melde dich jetzt für den Fini's Feinstes Newsletter an und erhalte regelmäßig spannende Tipps und Tricks oder lass dich von meinen Rezeptideen inspirieren.

Back to top