Fini’s Feinstes Logo
Bild zu Brandteigkrapferl mit Kräuter-Frischkäse

Brandteigkrapferl mit Kräuter-Frischkäse

3 Stimmen
Gelingt einfach
55 Minuten
35 Min. Zubereitung
20 Min. Backzeit

Zubereitung

  1. In einem Topf Wasser, Milch, Vanillezucker, Butter und Salz unter Rühren aufkochen. Fini´s Feinstes Mehl dazu geben und so lange rühren, bis sich die Masse vom Kochlöffel und Topfboden löst. In eine Rührschüssel füllen und abkühlen lassen.

  2. Inzwischen das Backrohr auf 210 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

  3. Die Eier nach und nach einrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Die Masse in einen Spritzsack mit Sterntülle (Nr. 5) füllen und mit reichlich Abstand auf das vorbereitete Backblech kleine Krapferl (Ø 3 cm) aufdressieren. Im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene unter Aufsicht ca. 15-20 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

  4. Für die Fülle Frischkäse, Milch und Kräuter gut verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die ausgekühlten Krapferl aufschneiden und mithilfe eines Löffels (noch schneller geht´s mit einem Spritzsack) mit dem Kräuterfrischkäse füllen. Evtl. mit Lachs belegen und den Deckel behutsam andrücken.

Bild zu Brandteigkrapferl mit Kräuter-Frischkäse

Zutaten

für ca. 15 Krapferl

Teig

100 mlWasser
100 mlMilch
1 Pkg.Vanillezucker
180 gButter
1 PriseSalz
200 gFini´s Feinstes Weizenmehl glatt
5Eier (M)

Fülle

ca. 500 gFrischkäse
8-10 ELMilch
ca. 30 gfrisch fein gehackte Kräuter
Salz & Pfeffer aus der Mühle
evtl. ca. 200 gRäucherlachs
Rezept bewerten

Ungefülltes Brandteig-Gebäck lässt sich problemlos einfrieren. Einfach bei Zimmertemperatur auftauen lassen, Brandteig ca. 5 Min. aufbacken und dann füllen.
Die Brandteigkrapferl können auch süß (zB mit Vanillecreme oder Schlagobers und Früchten) gefüllt werden.

Ähnliche Rezepte

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

Rezepte-Newsletter

Melde dich jetzt für den Fini's Feinstes Newsletter an und erhalte regelmäßig spannende Tipps und Tricks oder lass dich von meinen Rezeptideen inspirieren.

Back to top