Fini’s Feinstes Logo
Bild zu Weihnachtsengerl aus Mürbteig

Weihnachtsengerl aus Mürbteig

3 Stimmen
Gelingt einfach
53 Minuten
40 Min. Zubereitung
13 Min. Backzeit

Zubereitung

  1. Für den Mürbteig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen.

  2. Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und mit einem Engel-Ausstecher Kekse ausstechen. Auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen und nacheinander im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene unter Aufsicht ca. 13 Min. backen. Danach auskühlen lassen.

  3. Für die Zitronenglasur Staubzucker sieben und mit dem Zitronensaft glatt rühren. Die Glasur in ein Papierstanitzel füllen und die Kekse damit verzieren. Trocknen lassen.

  4. Für das Engelshaar Feinkristallzucker, Wasser und Glucose in einem Topf aufkochen (nicht umrühren), bis das Ganze einen schönen, goldenen Karamell-Ton annimmt. Von der Herdplatte nehmen und leicht überkühlen lassen, bis der Karamell zähflüssig wird.

  5. Ein Blatt Backpapier auf die Arbeitsfläche legen. Eine Gabel in den Karamell tauchen und über dem Topf abtropfen lassen, bis dünne Fäden entstehen. Dann mit der Gabel schnell über dem Backpapier hin- und herwedeln. Die Karamellfäden sofort formen und die Engel damit garnieren.

Bild zu Weihnachtsengerl aus Mürbteig

Zutaten

für ca. 6 Backbleche

Mürbteig

330 gFini´s Feinstes Dinkelmehl
120 gBraunzucker
½ TLBackpulver
1 Pkg.Vanillezucker
180 gButter (weich)
1 PriseSalz
1Ei (M)
Mark einer Vanilleschote

Glasur

170 gStaubzucker
30 gZitronensaft

Engelshaar

125 gFeinkristallzucker
1/16 lWasser
15 gGlucose (erhältlich in Apotheken)
Rezept bewerten

Engelshaar bald essen oder sofort in luftdicht verschließbare Behälter packen, damit es nicht feucht wird.

Ähnliche Rezepte

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

Rezepte-Newsletter

Melde dich jetzt für den Fini's Feinstes Newsletter an und erhalte regelmäßig spannende Tipps und Tricks oder lass dich von meinen Rezeptideen inspirieren.

Back to top