Fini’s Feinstes Logo
Bild zu Tausend und eine Nacht Roggen-Gugelhupf

Tausend und eine Nacht Roggen-Gugelhupf

3 Stimmen
Gelingt einfach
80 Minuten
20 Min. Zubereitung
60 Min. Backzeit

Zubereitung

  1. Gugelhupfform (Ø 22 cm) bebuttern und mit Mehl ausstreuen.

  2. Fini´s Feinstes Roggenmehl mit Backpulver und Zimt vermischen.

  3.  Die getrockneten Feigen in kleine Stücke schneiden und evtl. in Rum einweichen.

  4. Kuvertüre entweder im Wasserbad oder in der Mikrowelle bei kleiner Leistung langsam schmelzen und etwas abkühlen lassen.

  5. Die Eier trennen und die Eiklar mit dem Feinkristallzucker und dem Salz zu Schnee schlagen.

  6. In einer zweiten Schüssel die Butter gemeinsam mit der zerlassenen Schokolade und der Zitronenschale verrühren. Anschließend nach und nach unter Rühren die Eidotter zugeben und schaumig schlagen. Beide Massen kurz verrühren. Danach die Mehlmischung und die Feigenstücke beigeben und behutsam unterheben.

  7. Die Masse in die vorbereitete Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Backrohr (160 °C Heißluft) ca. 60-70 Min. backen (Stäbchenprobe machen).

  8. Danach den Gugelhupf kurz überkühlen lassen und dann auf einen Teller stürzen. Mit Staubzucker bestreut servieren.

Bild zu Tausend und eine Nacht Roggen-Gugelhupf

Zutaten

für 1 Guglehupf

Teig

180 g Fini´s Feinstes Roggenmehl
1 Pkg. Backpulver
1 Prise Zimt
160 g getrocknete Feigen + evtl. etwas Rum
120 g dunkle Kuvertüre
5 Eier (M)
200 g Feinkristallzucker
1 Prise Salz
120 g zimmerwarme Butter
etwas Zitronenschale
Rezept bewerten

Verwenden Sie am besten Softfeigen.
Sie können anstelle von Feigen auch Datteln oder Dörrzwetschken verwenden.

Ähnliche Rezepte

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

Rezepte-Newsletter

Melde dich jetzt für den Fini's Feinstes Newsletter an und erhalte regelmäßig spannende Tipps und Tricks oder lass dich von meinen Rezeptideen inspirieren.

Back to top