Fini’s Feinstes Logo
Bild zu Zuckerreinkerl

Zuckerreinkerl

3 Stimmen
Erfordert etwas Übung
55 Minuten
30 Min. Zubereitung
25 Min. Backzeit

Zubereitung

  1. Milch, Zucker, Vanillezucker, Eidotter, Ei und Rum in einem Topf erwärmen (nicht kochen) und mit einem Schneebesen aufschlagen, bis sich alle Zutaten gleichmäßig vermengt haben.

  2. In einem separaten Topf Butter langsam erwärmen und der Milchmasse beimengen. (nicht heiß)

  3. Mehl, Salz und Trockenhefe mischen. Mit der Butter-Zucker–Ei Mischung solange kneten, bis der Teig eine seidige Konsistenz hat.

  4. Eine Schüssel mit Mehl bestreuen und den Teig darin, mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit Butter, Zucker, Kakao und Zimt gleichmäßig vermengen. Aus der Masse kleinere Kugeln formen. Muffinformen (nicht zu tief) mit Butter und etwas Rohrzucker bestreichen und bestreuen.

  5. Nachdem der Teig das erste Mal aufgegangen ist, nochmals gut durchkneten. Aus den Teig kleinere Kugeln formen, diese dünn und länglich auswalken, eine Kugel Butter-Zuckermasse daraufsetzten, diese gleichmäßig verstreichen (am besten mit den Fingern) und fest zusammenrollen. In eine Schnecke formen, das Ende in die Schnecke stülpen, in die vorbereiteten Formen legen und den Teig mit flüssiger Butter und Zucker bestreichen. Für eine halbe Stunde mit einem Geschirrtuch bedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

  6. Ein paar Mal an der Oberfläche einstechen. Backofen auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen und für ca. 25 Minuten goldbraun backen. (Je nach Größe)

Bild zu Zuckerreinkerl

Zutaten

für ca. 1-2 Muffinbleche

Teig

0,5 l Milch
20 g Kristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
6 Eidotter
1 Ei
1/16 l Rum
250 g Butter
1 kg Fini’s Feinstes Weizenmehl Universal + etwas mehr für die Arbeitsfläche
1 TL Salz
2 Pkg. Trockenhefe

Fülle

250 g Butter (Zimmertemperatur) + etwas mehr
250 g Rohrzucker + etwas mehr
1 TL Kakao
25 g gemahlener Zimt

Außerdem

Muffinformen
Rezept bewerten

Das Zuckerreinkerl ist eine typisch kärntnerische Spezialität und bedeutet "kleiner Reindling", da es sich ebenfalls um ein Germteiggebäck handelt. Die Zuckerreinkerln werden typischerweise, wie auch der Reindling, in einer "Rein" also einem Topf gebacken.

Ähnliche Rezepte

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

Rezepte-Newsletter

Melde dich jetzt für den Fini's Feinstes Newsletter an und erhalte regelmäßig spannende Tipps und Tricks oder lass dich von meinen Rezeptideen inspirieren.

Back to top