Fini’s Feinstes Logo
Bild zu Mohnnudeln

Mohnnudeln

13 Stimmen
Erfordert etwas Übung
90 Minuten
60 Min. Zubereitung
30 Min. Kochzeit

Zubereitung

  1. Die gekochten, geschälten und gut ausgekühlten Erdäpfel durch eine Presse pressen und mit Eiern, Salz, Muskat und etwas Öl in einer großen Schüssel vermengen.

  2. Nun löffelweise das Mehl einarbeiten und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Für 30 Minuten ruhen lassen.

  3. Auf einer gut bemehlten Arbeitsplatte den Teig zu einer dicken Rolle formen und mit einem Teigschaber, oder einfach mit einem Buttermesser kleine, fingerdicke Stücke abtrennen. Mit gut bemehlten Händen zu Schupfnudeln formen: Länglich und an den Enden eher spitz zulaufend.

  4. In einem Topf mit leicht gesalzenem und siedendem Wasser die Schupfnudeln (am besten portionsweise) gar ziehen lassen. Die Nudeln schwimmen nach drei bis vier Minuten an der Oberfläche. Dann noch eine Minute an der Oberfläche ziehen lassen.

  5. Mit einem Schaumlöffel die Nudeln aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in eine nebenbei vorbereitete Pfanne mit Butter heben.

  6. Die Nudeln in der Pfanne mit Staubzucker und geriebenen Mohn durchschwenken.

  7. Für das Apfelmus die geschälten, entkernten Äpfel in kleine Stücke schneiden und mit einer Prise Zimt und Kardamom auf kleiner Hitze weich dünsten. Sobald die Äpfel leicht zerfallen die Kardamomkaspeln wieder entfernen, mit dem Pürierstab zu einem feinen Mus pürieren und mit den Schupfnudeln servieren.

Bild zu Mohnnudeln

Zutaten

4 Portionen

Teig

500 g gekochte, geschälte Erdäpfel
2 Eier
2 EL Sonnenblumenöl
290 g Fini’s Feinstes Weizenmehl griffig
Prise Salz
Muskat

Topping

2 EL Butter
100 g geriebener Mohn
2 EL Staubzucker

Apfelmus

5-7 (süße) Äpfel
2 Kardamomkapseln
Prise Zimt
Rezept bewerten

Wie gefällt dir das Rezept?

Die Erdäpfel am Vorabend kochen, schälen und gut ausdampfen lassen - so werden die Schupfnudeln besonders flaumig!

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

Feinste Post direkt in dein Postfach

Hole dir saisonale Lieblingsrezepte, Neues aus meiner Welt mit Tipps und Tricks für deine Küche.

Back to top