Fini’s Feinstes Logo
Bild zu Dukatenbuchteln mit Marille und Vanillesauce

Dukatenbuchteln mit Marille und Vanillesauce

3 Stimmen
Erfordert etwas Übung
50 Minuten
20 Min. Zubereitung
30 Min. Backzeit

Zubereitung

  1. Für den Teig aus Germ, etwas Zucker, Mehl und einem Schuss lauwarmer Milch ein Dampfl zubereiten. Ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
    Gemeinsam mit den restlichen Zutaten per Hand oder mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Weitere 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
    Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche den Teig dünn ausrollen und mit einer runden Form (ca. 8 cm ø) ausstechen. Die Mitte mit je 1 TL Marillenmarmelade füllen und die Stücke gut verschließen. Die einzelnen Buchteln dicht nebeneinander in eine ausgebutterte Form setzen. Nochmals 30 Minuten gehen lassen. Mit flüssiger Butter bestreichen und ca. 30 Minuten backen.

  2. Für die Sauce Milch aufkochen. Das Vanillemark auskratzen und mit den Schoten dazugeben und mitkochen. Eidotter und Zucker cremig rühren. Die warme (nicht mehr heiße!) Vanillemilch nach und nach beigeben. Ständig rühren. Vanilleschoten entfernen und die Sauce nochmals erhitzen, bis sie eine cremige Konsistenz hat.

  3. Die fertig gebackenen Buchteln aus der Form heben, mit Staubzucker bestreuen und portionsweise mit der Vanillesauce anrichten.

Bild zu Dukatenbuchteln mit Marille und Vanillesauce

Zutaten

für 6 Personen

Teig

12 gTrockengerm
70 gbrauner Zucker
600 gFini’s Feinstes Weizenmehl glatt
250 mlMilch, lauwarm
120 gflüssige Butter, warm
5Eidotter
2 clRum
1 PriseSalz
1/2 TLVanille, gemahlen
110 gflüssige Butter, warm (zum Bestreichen)
120 gMarillenmarmelade
etwas Staubzucker zum Bestreuen

Vanillesauce

1/2 lMilch
2Vanilleschoten
6Eigelb
120 gbrauner Zucker
Rezept bewerten

Ähnliche Rezepte

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen:

Rezepte-Newsletter

Melde dich jetzt für den Fini's Feinstes Newsletter an und erhalte regelmäßig spannende Tipps und Tricks oder lass dich von meinen Rezeptideen inspirieren.

Back to top