Fini’s Feinstes Logo

Kipferl und Stangerl formen

Kipferl selber backen geht ganz einfach mit wenigen Handgriffen. Noch dazu lassen sich süße Kipferl gut einfrieren und bei Bedarf auftauen. So hat man immer etwas zu Hause, wenn sich überraschend Besuch ankündigt oder etwas für den Sonntagsbrunch fehlt. 

1. Gleichschwere Teigstücke zu Kugeln formen

Aus dem vorher zubereiteten Germteig gleichschwere Teigstückeabwiegen und diese zu Kugeln formen. Für kleine Frühstückskipferl aus süßen Germteig ist das meistens zwischen 60-70g pro Stück. 

Gleichschwere Teigstücke zu Kugeln formen

2. Die Teigkugeln mit einem Nudelwalker länglich-oval auswalzen

Geübte BäckerInnen können gleich zwei Teigkugeln auf einmal nebeneinander auswalzen. Dann geht es etwas flotter. 

3. Die ausgewalzten Teiglinge auf die Seite legen. 

So können die Teiglinge noch kurz ruhen, ohne dabei die Form zu verlieren. 

4. Kipferl formen

Jeweils ein Ende der flachen Teigstücke ein Stück nach innen klappen. Mit der linken Hand ein Ende festhalten. Mit der rechten Hand mit etwas Druck von oben nach unten einrollen.

5. Fertig geformte Kipferl auf ein Backblech legen

Dabei genug Abstand lassen. Auf ein normales Backbleck passen ca. 6-8 Kipferl. 

AutorFini’s Feinstes
Datum

Diese Blogbeiträge könnten dich auch interessieren:

Feinste Post direkt in dein Postfach

Hole dir saisonale Lieblingsrezepte, Neues aus meiner Welt mit Tipps und Tricks für deine Küche.

Back to top