Laden...
Laden...

Grießstrudel mit getrockneten Marillen

ZUBEREITUNG
SCHWIERIGKEIT
BEWERTUNG
REZEPT GERMERKTREZEPT MERKEN DRUCKEN

- ZUTATEN -

Strudelteig:
220 g Fini’s Feinstes Weizenmehl glatt
20 g Öl
1/8 l lauwarmes Wasser
1 Prise Salz

Fülle:
150 g Dörrmarillen
120 g weiche Butter
1 Prise Salz
1 Pkg. Vanillezucker
Abrieb ½ Bio-Zitrone
3 Eier (M), getrennt
200 g Fini’s Feinstes Weizengrieß
250 g Topfen (20 %)
Saft ½ Zitrone
250 g Sauerrahm
60 g Kristallzucker

ca. 60 g zerlassene Butter zum Einstreichen

Zutaten per Mail schicken

- ZUBEREITUNG -

  1. Für den Strudelteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und am besten mithilfe einer Teigkarte miteinander vermischen. Sobald der Teig glatt ist, auf die Arbeitsfläche geben und mit dem Handballen kräftig abkneten, bis der Teig geschmeidig ist. Teig zu einer Kugel schleifen, auf einen Teller legen und dünn mit Öl bestreichen. Mit Frischhaltefolie abdecken und ca. ½ Stunde bei Raumtemperatur rasten lassen.
  2. Inzwischen die Dörrmarillen klein schneiden. Butter, Salz, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rühren. Dann die Eidotter hinzugeben. Fini’s Feinstes Weizengrieß, Topfen, Marillenstücke, Zitronensaft und Sauerrahm einrühren und 10 Min. rasten lassen.
  3. Eiklar gut aufschlagen, dann den Kristallzucker einrieseln lassen, zu Schnee schlagen und unter die Masse heben.
  4. Strudelteig auf einem bemehlten Strudeltuch (z. B. Tischtuch aus Baumwolle) ausrollen und mit den Händen (Handrücken nach oben) so dünn wie möglich ausziehen. Dicke Teigränder wegschneiden. Die ganze Teigfläche mit zerlassener Butter beträufeln. Die Fülle auf das untere Teigdrittel verteilen. Ränder seitlich ein wenig über die Fülle schlagen und mithilfe des Strudeltuchs straff einrollen, bis der Strudel mit der „Naht“ nach unten zu liegen kommt. Die Enden gut verschließen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit zerlassener Butter bestreichen.
  5. Im vorgeheizten Backrohr bei 170 °C (Ober-/Unterhitze) auf der untersten Schiene ca. 35 Min. goldgelb backen. Am besten lauwarm und mit Staubzucker bestreut servieren.