Laden...
Laden...

Topfentorte

ZUBEREITUNG
SCHWIERIGKEIT
BEWERTUNG
REZEPT GERMERKTREZEPT MERKEN DRUCKEN

- ZUTATEN -

Biskuit:

4 Eier (M)

120 g Feinkristallzucker

150 g Fini´s Feinstes Weizenmehl glatt

40 g Öl oder zerlassene Butter

 

Topfencreme:

6 Blatt Gelatine

250 ml Schlagobers

Saft einer Orange

500 g Topfen (20 %)

150 g Staubzucker

abgeriebene Schale und Saft einer Zitrone

 

Staubzucker zum Bestreuen

Zutaten per Mail schicken

- ZUBEREITUNG -

  1. Springform (24 cm Ø) bebuttern und mit Mehl ausstreuen. Eier trennen. Backofen auf 170 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  2. In einer Schüssel Eidotter und Feinkristallzucker sehr schaumig rühren (die Masse wird dabei immer heller). Das Eiklar zu Schnee schlagen und danach abwechselnd mit dem Mehl mit einem Kochlöffel unter die Dottermasse heben. Zuletzt das Öl bzw. die zerlassene Butter einrühren.

  3. Die Masse in die vorbereitete Backform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene ca. 20-25 Min. backen (Stäbchenprobe). Anschließend auskühlen lassen.

  4. Für die Fülle Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Schlagobers steif schlagen. Orangensaft leicht erwärmen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Topfen und Staubzucker glatt rühren und mit Zitronensaft und -schale abschmecken. Gelatine einrühren und zum Schluss den Schlagobers unterheben. Evtl. zum Stocken ca. 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

  5. Die ausgekühlte Torte quer halbieren und die untere Hälfte wieder in den Tortenring einlegen (am besten gleich auf einer Tortenplatte). Mit der Creme bestreichen, die zweite Hälfte darauf setzen, leicht andrücken und für mind. 5 Stunden oder am besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

 

 

Fini´s Feinstes-Tipps:

  • Die Torte lässt sich schön vom Ring lösen, wenn Sie den Tortenring mit Klarsichtfolie auskleiden.
  • Das Biskuit halbiert man am besten, indem man mit einem Messer den Boden rundherum einschneidet, einen Zwirn in den Einschnitt legt und die Enden zusammenzieht, sodass der Zwirn den Boden durchtrennt.