Laden...
Laden...

Biskuitroulade

ZUBEREITUNG
SCHWIERIGKEIT
BEWERTUNG
REZEPT GERMERKTREZEPT MERKEN DRUCKEN

- ZUTATEN -

Für die Biskuitmasse:
5 Eier, getrennt
50 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz
geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
70 g Kristallzucker  
120 g Fini´s Feinstes Weizenmehl glatt

Für die Fülle:
ca. 200 g Marillenmarmelade

Zutaten per Mail schicken

- ZUBEREITUNG -

1.)  Für die Biskuitmasse Eidotter, Staubzucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenschale in eine Schüssel geben und mit dem Mixer so lange schlagen, bis die Masse dickschaumig ist.

2.)  Eiklar anschlagen, Kristallzucker einrieseln lassen und zu einer cremigen Schneemasse schlagen. Anschließend unter die Dottermasse heben.

3.)  Fini´s Feinstes Mehl darüber sieben und vorsichtig unterheben.

4.)  Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C (Ober- und Unterhitze) auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten lang backen. Inzwischen die Marillenmarmelade erwärmen und glatt rühren.

5.)  Nach dem Backen das noch heiße Biskuit auf ein mit Zucker bestreutes Backpapier oder auf ein feuchtes Geschirrtuch stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Das noch warme Biskuit mit der Marmelade bestreichen und mithilfe des Backpapiers oder des Geschirrtuches einrollen. Mit Staubzucker bestreut servieren.

 

Fini´s Feinstes Tipps:

  • Sollte das Backpapier einmal schwer zu entfernen sein, benetzen Sie es mit etwas Wasser und lassen Sie es kurz einwirken. Danach können Sie das Backpapier problemlos abziehen.
  • Die Biskuitroulade sollte noch heiß eingerollt werden, denn je stärker das Biskuit abkühlt, desto eher kann es beim Einrollen brechen.
  • Streuen Sie gehobelte Mandeln auf das Backpapier, bevor Sie die Masse auf das Backblech streichen.
  • Biskuitrouladen, die mit Creme gefüllt werden sollen: Das heiße Biskuit mit dem Geschirrtuch locker einrollen und kalt stellen, bis die Füllung fertig ist. Danach ausrollen, mit der Creme füllen und wieder einrollen.