Laden...
Laden...

Schoko-Himbeer-Tarte

ZUBEREITUNG
SCHWIERIGKEIT
BEWERTUNG
REZEPT GERMERKTREZEPT MERKEN DRUCKEN

- ZUTATEN -

Zutaten für 1 Tarte (ca. 21 x 21 cm)

Schoko-Kakao-Mürbteig:
150 g Fini’s Feinstes Weizenmehl universal
1 Eidotter
10 g Kakaopulver
50 g Staubzucker
100 g kalte Butter

Butter für die Form
ca. 200 g getrocknete Hülsenfrüchte (z.B. Bohnen oder Linsen) für das „Blindbacken“

Weiße Schokoladencreme:
1 Ei
1 Prise Salz
130 g weiße Kuvertüre
1 EL Orangensaft
1 Blatt Gelatine, in reichlich kaltem Wasser eingeweicht
250 ml Schlagobers, leicht geschlagen

Himbeersauce:
100 g Tiefkühl-Himbeeren
10 g Staubzucker

ca. 50 g frische Himbeeren zum Belegen

Zutaten per Mail schicken

- ZUBEREITUNG -

1.) Für den Mürbteig Butter klein würfeln und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1,5 Stunden kaltstellen.

2.) Die Tarteform je nach Material leicht einfetten. Den Teig nochmal kurz durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf Tarteformgröße dünn ausrollen. Den Teig in die Tarteform einlegen, gut andrücken (auch am Rand) den überstehenden Teig mit dem Rollholz abrollen / abtrennen.

3.) Backrohr auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Nun wird der Mürbteigboden vorgebacken („Blindbacken“): Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Dann ein Stück Backpapier auf den Mürbteig legen, mit getrockneten Hülsenfrüchten (z.B. Bohnen oder Linsen) bedecken und im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene je nach Backrohr ca. 15 Minuten goldgelb backen. Hülsenfrüchte und Backpapier wieder entfernen und den Mürbteig auskühlen lassen. Fini’s Feinstes Tipp: Die Hülsenfrüchte können aufgehoben und für das nächste Blindbacken verwendet werden.
Wenn der Teig am Boden noch nicht ganz knusprig gebacken ist, die Tarteformen ohne Backpapier und Linsen nochmals ca. 5 Minuten backen.

4.) Für die Schokoladencreme die Kuvertüre fein hacken und über einem Wasserbad langsam auflösen. Anschließend auf ca. 40 Grad abkühlen. In der Zwischenzeit Ei und das Salz über einem Wasserbad dickcremig aufschlagen und so lange rühren, bis die Masse an Volumen zugenommen hat und ca. 70 Grad warm ist (darf nicht kochen!). Die Kuvertüre in die Eiermasse rühren und Orangensaft mit der gut ausgedrückten Gelatine ebenfalls in die Eiermasse hinzugeben. Die Masse gut verschlagen. Zuletzt Schlagobers (leicht geschlagen) unter die Masse heben.

5.) Für die Himbeersauce die Himbeeren mit dem Staubzucker in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Danach durch ein feines Sieb streichen.

6.) Die Schokoladencreme in die Tarteform gießen und verteilen. Die Himbeeresauce mit einem Löffel locker in Form von Punkten darüber verteilen und mit einem Holzspieß Kreise ziehen. Kalt stellen. Vor dem Servieren mit frischen Himbeeren belegen.