Laden...
Laden...

Pikante Spätzlepfanne mit Speck

ZUBEREITUNG
SCHWIERIGKEIT
BEWERTUNG
REZEPT GERMERKTREZEPT MERKEN DRUCKEN

- ZUTATEN -

Für die Röstzwiebeln:
2 Zwiebeln
etwas Mehl
etwas Paprikapulver  

Für die Spätzle:
500 g Fini´s Feinstes Weizenmehl griffig
5 Eier
1/8 l Milch
etwas Salz
etwas Muskatnuss, fein gerieben  

Weiters:
2 EL Butterschmalz
2 Zwiebeln
100 g Bauchspeck
300 g Bergkäse, gerieben
Salz & Pfeffer
1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten

Zutaten per Mail schicken

- ZUBEREITUNG -

1.)  Für die Röstzwiebeln die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Mehl und Paprikapulver in eine Schüssel geben, die Zwiebelringe darin wälzen und in einer Pfanne mit reichlich Öl frittieren. Mit einem Schaumlöffel heraus heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

2.)  Für die Spätzle Fini´s Feinstes Weizenmehl griffig, Eier und Milch in eine Schüssel geben und mit dem Mixer zu einem glatten Teig verrühren. Mit Salz und Muskatnuss würzen.

3.)  In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Den Teig durch ein Spätzlesieb streichen und die Spätzle im Salzwasser so lange kochen, bis sie an die Oberfläche steigen. Dabei öfter umrühren, damit sich keine Klumpen bilden. Die Spätzle mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen (sie können auch abgeseiht werden, jedoch muss ca. 1 Schöpflöffel  Kochwasser beiseite gestellt werden).

4.)  Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln klein schneiden und mit dem Speck im Butterschmalz bei geringer Hitze rösten. Die Nockerl und den Bergkäse zugeben und langsam weiterrösten, bis der Käse geschmolzen ist.

5.)  Ca. 1 Schöpflöffel Kochwasser über die Nockerl gießen, kurz durchschwenken, salzen und pfeffern und mit den Röstzwiebeln und Schnittlauch bestreuen.