Laden...
Laden...

Ravioli mit Eierschwammerl-Ricotta-Fülle

ZUBEREITUNG
SCHWIERIGKEIT
BEWERTUNG
REZEPT GERMERKTREZEPT MERKEN DRUCKEN

- ZUTATEN -

Nudelteig:
250 g Fini´s Feinstes Nudelgrieß
2 Eier (M)
1/2 TL Salz
2 EL Olivenöl
4 EL Wasser

Fülle:
4 Estragonzweige
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 TL Butter
1 TL Olivenöl
250 g Eierschwammerl (alternativ: Champignons oder Austernpilze)
200 g Ricotta
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Weiters:
3 Stängel Salbei
20 g Butter
20 g Walnusskerne
Salz, Pfeffer
1 Tasse Heidelbeeren
1 Ei zum Bepinseln

Zutaten per Mail schicken

- ZUBEREITUNG -

  1. Für den Nudelteig alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 20 Min. rasten lassen.
  2. Für die Fülle die Estragonblättchen fein hacken. Schalotten und Knoblauch schälen, hacken und mit dem Estragon in Butter und Olivenöl 5-10 Min. anbraten. Etwa 50 g der Eierschwammerl zur Seite legen. Die restlichen Schwammerl in der Pfanne mitrösten. Abkühlen lassen. Dann mit Ricotta vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  3. Mit dem Stabmixer pürieren und evtl. nochmal zum Kühlen in den Kühlschrank geben.
  4. Den Nudelteig halbieren und jeweils zu einer 1-2 mm dünnen Platte ausrollen. Auf eine Teigplatte mit dem Spritzbeutel im Abstand von ca. 3 cm kleine Häufchen aufspritzen. Die Zwischenräume mit einem verquirlten Ei einstreichen, dann die andere Teigplatte darüber legen und die Zwischenräume fest zusammendrücken. Mit einem Teigrad die Ravioli trennen und auf eine mit Grieß bestäubte Arbeitsfläche legen.
  5. Die Ravioli in einem großen Topf mit leicht kochendem Salzwasser 2-3 Min. ziehen lassen. Wenn sie aufgestiegen sind, noch eine weitere Minute garen.
  6. Salbeiblätter abzupfen. Butter in einer Pfanne erhitzen. Salbeiblätter und Walnüsse andünsten. Restliche Eierschwammerl mitrösten. Zum Schluss die Heidelbeeren zugeben und kurz in der Pfanne schwenken.
  7. Die Ravioli auf Tellern anrichten und mit Salz und Pfeffer vollenden.